Wir freuen uns sehr auf

Ihren Besuch!

Wir sind

„ausgezeichnet!“

DER WACHMACHER:

MahlZeit-am-Morgen-Tüte

WIR BIETEN IHNEN

glutenfreie Speisen!

Wir sind DGE-ausgezeichnet!

Wir freuen uns sehr, dass unser Mittagessen für Kitas und Schulen von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) mit einer DGE-Zertifizierung ausgezeichnet wurde!

Basis der Zertifizierung ist der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder bzw. für die Schulverpflegung“. Doch was bedeutet das konkret für die Verpflegung von Kita-Kindern und Schülerinnen und Schülern? Mit der erfolgreich bestandenen DGE-Zertifizierung wird sichergestellt, dass unser Essen (oder: eine Menülinie) nach den aktuellen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft zusammengestellt wird. Insgesamt werden die Qualitätsbereiche „Lebensmittel“, sowie „Speisenplanung und -herstellung“ überprüft.



HIER EINIGE BEISPIELE FÜR DEN QUALITÄTSBEREICH „LEBENSMITTEL“ IN DER MITTAGSVERPFLEGUNG. DIE ANGABEN BEZIEHEN SICH AUF 20 VERPFLEGUNGSTAGE:

> 20 x abwechselnd Speisekartoffeln, Reis (parboiled oder Naturreis), Teigwaren, Brot, Brötchen und andere Getreideprodukte – davon mindestens 4 x Vollkornprodukte

> Kartoffelerzeugnisse aus Halb- oder Fertigprodukten werden maximal 4 x verwendet
> 20 x Gemüse (frisch oder tiefgekühlt), Hülsenfrüchte oder Salat – davon mindestens 8 x Rohkost oder Salat
> mindestens 8 x Obst frisch oder tiefgekühlt ohne Zuckerzusatz
> mindestens 8 x Milch und Milchprodukte (Milch Fettgehalt 1,5%, Naturjoghurt 1,5% bis 1,8%, Käse maximal Vollfettstufe (50% Fett i. Tr.) und Speisequark maximal 20% Fett i. Tr.
> maximal 8 x Fleisch – davon maximal 4 x Fleischerzeugnisse inkl. Wurstwaren wie Hackfleischsauce, Frikadellen, Bratwurst
> mindestens 4 x Fisch (Seefisch auch nicht überfischten Beständen)

> Raps ist Standardöl

> Verwendung von Jodsalz
> 20 x Trink- oder Mineralwasser

Im Qualitätsbereich „Speisenplanung & -herstellung“ wird u.a. auf eine fettarme und nährstoffschonende Zubereitung geachtet, frittierte und/oder panierte Produkte werden maximal 4 x innerhalb von 20 Verpflegungstagen angeboten, Zucker und Jodsalz werden sparsam eingesetzt, frische oder tiefgekühlte Kräuter werden zum Würzen bevorzugt. Die Warmhaltezeiten liegen unter 3 Stunden. Die Lager-, Transport- und Ausgabetemperatur von kalten Speisen beträgt maximal 7°C. Die Warmhalte-, Transport- und Ausgabetemperatur von warmen Speisen beträgt mindestens 65°C. Von Bedeutung ist zudem ein saisonales Angebot an Lebensmitteln, die Berücksichtigung kulturspezifischer und regionaler Essgewohnheiten sowie religiöser Aspekte.

Mehr Informationen zu den verschiedenen Qualitätsbereichen und zum „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder bzw. für die Schulverpflegung“ finden Sie im Internet unter www.fitkid-aktion.de oder www.schuleplusessen.de.


HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Bergjan unter Telefon (05921) 788566-1.

Menü schliessen